Ein Kurzbesuch in Luxemburg

Am Sonntag, den 12. Juni 2016, hatte ich die Ehre, Teil einer ganz besonderen Veranstaltung zu sein. Auf Einladung der Österreichischen Botschaft Luxemburg und der Editions Guy Binsfeld durfte ich gemeinsam mit dem bewundernswerten Pe’l Schlechter eine Lesung im Rahmen der Reihe “Lesematinée Cremént-Melange” gestalten.

Trotz seiner 95. Jahre ist Herr Schlechter noch quietschfidel – wenn man das so salopp sagen kann – und ein mitreißender junger Schriftsteller, wie er mit seinem Debütband bewies… den er im Alter von 92. Jahren verfasst hat. Chapeau!

 

***

Hier ein Bild von uns beiden:

schlechter

Vielen Dank für diese schöne Veranstaltung!

***

Näheres zu Pe’l Schlechters sehr interessanter Lebensgeschichte liest man in seinem Roman “De Pol muss an de Kriech” – allerdings auf Luxemburgerisch. Hier der Link zu seinem Buch auf Amazon:

https://www.amazon.de/Pol-muss-Krich-Er%C3%ABnnerongen-Niewesaachen/dp/2879542596?ie=UTF8&ref_=asap_bc

Hier ein Link zum fb-Album der Österreichischen Botschaft Luxemburg:

https://www.facebook.com/OB.Luxemburg/photos/?tab=album&album_id=1136679633018825